Regelkonforme Prüfdienstleistungen

gem. VDE, DGUV Vorschrift 3/4, BetrSichV

Zuverlässig und punktgenau.

Ihr Dienstleister mit Qualitätsanspruch.

Mit mehr als 17 Jahren Erfahrung im Prüfwesen zählt ambrosia zu den fachlich versierten Prüfdienstleistern für normgerechtes Prüfen gem. Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), Technische Regeln der Betriebssicherheit (TRBS), DGUV Vorschrift 3/Vorschrift 4 (ehemals: BGV A3), DIN VDE, Arbeits­schutzgesetz (ArbSchG), Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) und den technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR), … .

Unser branchenübergreifender Einsatz berücksichtigt Ihre individuellen Bedürfnisse, wir garantieren einen reibungslosen Ablauf ohne Störungen Ihres Tagesgeschäftes und prüfen vor/während/außerhalb Ihrer üblichen Geschäftszeiten – individuell auf Sie zugeschnitten (24/7). Wir setzen ausschließlich befähigte Personen gem. TRBS ein (keine EuP im Prüfteam). Unsere Elektrofachkräfte werden regelmäßig in den erforderlichen Prüfdisziplinen vollumfänglich durch Extern (MEBEDO AC) qualifiziert und verfügen neben den maßgeblichen Vorsorgeuntersuchungen (z. B. G25) über eine Erste-Hilfe Ausbildung, sind befähigt für Arbeiten unter Spannung (AuS) und verfügen z. B. tätigkeitsbezogen über die entsprechende Höhentauglichkeit. Nachweise werden nach Bedarf bzw. im Auftragsfall zur Verfügung gestellt.

Zu unserem Equipment gehören stets durch Extern kalibrierte Messmittel (inkl. interne QS / Messwerte) in Verbindung mit einer professionellen Dokumentations-Software. Über entsprechende Schnittstellen gewährleisten wir eine softwarekonforme Datenaufbereitung der Prüfergebnisse an ihr Instandhaltungssystem (CAFM), dazu pflegen wir unterschiedliche Partnerschaften zu den einschlägigen CAFM Softwareanbietern (pitCUP, RIBIMS, INCATEC, PlanonConject, HSD, EBCsoft etc.). Sollten Sie keine Software einsetzen, steht Ihnen unsere ambrosia Cloud zum Datenabruf jederzeit zur Verfügung (Protokolle, Mängellisten etc.) .

Schon Interesse?

... dann direkt ein Angebot für Ihre DGUV-Prüfung anfordern.

Wir melden uns innerhalb eines Werktages bei Ihnen. Versprochen!

    Ihre Daten werden ausschließlich zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und gespeichert. Sie werden nicht weitergegeben. Sie können der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit per eMail an datenschutz@ambrosia-fm.de widersprechen. In diesem Fall werden wir die zu Ihnen gespeicherten Daten umgehend fristgerecht löschen sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen einzuhalten sind. Mehr zum Thema Datenschutz hier.
    *Pflichtfelder

    Unsere Prüfdienstleistungen im Detail

     


    Prüfung elektrischer Arbeitsmittel, Anlagen, Maschinen

    gem. VDE 0701, 0702, 0544-4, 0751-1, 0100-600, 0113-1, 0105-100/A1

    Die Praxis zeigt, dass in vielen Betrieben der Prüfpflicht ortsfester Anlagen (inkl. IT-Netze im Gesundheitswesen) und Maschinen sowie der ortsveränderlichen elektrischen Arbeits- und Betriebsmittel zwar Rechnung getragen wird, jedoch die eingesetzten Fachfirmen nicht über die notwendige Qualifikationen verfügen, um eine gesetzeskonforme Prüfung gem. VDE durchführen zu können. Zudem herrscht viel Unsicherheit bezüglich der Prüffristenermittlung (Gefährdungsbeurteilung gem. BetrSichV), der erforderlichen Qualifikation des Prüfpersonals (Auswahlverantwortung) und der regelkonformen Dokumentation. Siehe auch DGUV Information 203-072.

    Im Ergebnis wird leider viel zu häufig Geld für eine schlechte Prüfdienstleistung ausgegeben. Mit der ambrosia sind Sie auf der sicheren Seite, wenn es um Fachlichkeit und Ihre Projektabwicklung geht. So unterstützen wir Sie mit den entsprechenden Vorlagen im Projektablauf. Denn Rechtssicherheit bedeutet nicht nur ein einwandfreies Prüfprotokoll zu bekommen. Einschlägig anerkannte Sachverständige, FM-Dienstleister und branchenübergreifende Kunden wissen dies seit über 17 Jahren von ambrosia zu schätzen  und empfehlen uns bedenkenlos weiter.

    Kundenbeispiel

    ca. 31.000 Arbeitsmittel in Nachtarbeit, ca. 350 Home-Offices bundesweit mit ca. 3.500 Arbeitsmittel

     


    Prüfung von Photovoltaikanlagen

    gem. VDE 0100-712, VDE 0126-23-1

    Es gibt keine wartungsfreien Photovoltaikanlagen. Der Gesetzesgeber schreibt bei gewerblich eingesetzten PV-Anlagen eine wiederkehrende Prüfung durch befähigtes Personal gem. TRBS vor. Gerade bei dem wirtschaftlichen Einsatz durch Solartechnik aus Fernost wird es immer wichtiger den rechtlichen und normativen Anforderungen gerecht zu werden. Ein sicherer Einsatz dieser Technologie ist nur möglich, bei konsequenter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Unsere Elektrofachkräfte bilden sich seit Jahren im Bereich der PV-Anlagen weiter und sind in der Lage kleine sowie komplexe Anlagensysteme normgerecht zu prüfen. Sie erhalten damit einen regelkonformen Nachweis über die Sicherheit Ihrer PV-Anlage.

    Kundenbeispiel

    Gerne auf Anfrage.

     


    Prüfung der Ladeinfrastruktur – E-Mobilität (Ladesäulen AC/DC)

    gem. VDE 0100-410, 0100-600, 0105-100/A1, 0122-1

    Sichere und normkonforme Durchführung von Erst- und Wiederholungsprüfungen elektrischer Ladesäulen, Ladepunkten und Ladekabel durch unsere befähigten Personen / Elektrofachkräfte. Das Arbeitsschutzgesetz, die Betriebssicherheitsverordnung und die DGUV Vorschrift 3 schreiben die Prüfung von Arbeitsmitteln und elektrischen Anlagen vor. Dies betrifft auch elektrische Ladesäulen, Ladepunkte und Ladekabel mit und ohne ICCB.

    Kundenbeispiel

    Gerne auf Anfrage.

     


    Prüfungen in explosionsgefährdeten Bereichen gem. ATEX

    gem. VDE 0165

    Auch in explosionsgefährdeten Bereichen, wie z. B. Kläranlagen oder Backstuben muss den gesetzlichen Auflagen der BetrSichV bzw. DGUV Vorschrift 3 Sorge getragen werden. Die ambrosia hat speziell für diesen Gefahrenbereich ausgebildete Elektrofachkräfte mit entsprechendem Messequipment im Einsatz. Sicher ist Sicher.

    Kundenbeispiel

    Lesen Sie dazu unseren Kundenbericht.

     


    Prüfungen im Gesundheitswesen (Medizintechnik etc.) 

    MPG, MPBetreibV, VDE 0751-1 (IEC 62353)

    Die Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) schreibt wiederkehrende, sicherheitstechnische Kontrollen (STK) und messtechnische Kontrollen (MTK) vor. Diese Verordnung gilt für Medizinprodukte die zu gewerblichen und wirtschaftlichen Zwecken eingesetzt werden. Denn Medizingeräte unterliegen während ihrer Anwendung unterschiedlichen Einflüssen und Beanspruchungen. Sie hinterlassen Spuren am Produkt, die in der Folge zu einer wesentlichen Gefahr für Patienten und Anwender werden können. Gemeinsam mit unserem Partner übernehmen wir die Aufgabe für Sie mit qualifizierten Medizintechnikern und Elektrofachkräften dabei.

    • Inventarisierung/Aufbau Gerätekataster gem. MPG (über Partner)
    • STK – Sicherheitstechnische Kontrollen inkl. Patientenbetten (über Partner)
    • MTK – Messtechnische Kontrollen (über Partner)
    • Prüfungen gem. VDE 0751-1 (IEC 62353), Typ B Geräte (Eigenleistung)

    Weitere Leistungen im Gesundheitswesen:

    • Prüfung von ESD Böden
    • Prüfung von Lichtrufanlagen
    • Prüfung von IT Netzen

     

    Kundenbeispiel

    STK/MTK Prüfungen für den gesamten Klinikverbund (ca. 6.000 Medizinprodukte), ca. 20.000 ortsveränderliche Arbeitsmittel, Prüfung diverser ortsfester Anlagen inkl. IT Netze

     


    Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen

    BetrSichV, ArbSchG

    Leider besteht immer noch eine große Unsicherheit bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen zur Prüffristenermittlung. So werden häufig die Beurteilungen gem. ArbSchG und die der BetrSichV durcheinandergewürfelt. Die BetrSichV fordert sowohl eine schriftliche Gefährdungsbeurteilung (GBU) zur Prüffristenermittlung, als auch eine befähigte Person nach TRBS 1203 für die Durchführung der Prüfungen. Gefährdungsbeurteilung bedeutet: Gefährdungen zu ermitteln, die mit der Benutzung des Arbeitsmittels selbst verbunden sind, bzw. am Arbeitsplatz durch Wechselwirkungen der Arbeitsmittel untereinander oder mit Arbeitsstoffen oder der Arbeitsumgebung hervorgerufen werden. Dementsprechend werden Maßnahmen zur Gegenabwehr sowie sinnvolle Prüffristen und Prüfumfänge gemeinsam mit unseren verantwortlichen Elektrofachkräften erarbeitet. Weniger Gefährdung heißt weniger Prüfen.

    Kundenbeispiel

    Lesen Sie dazu unseren Kundenbericht.

     


    Prüfungen von Tür- und Tortechnik

    BetrSichV, TRBS, ArbStättV, ASR, VDE 0701, 0702, 0113-1, 0105-100/A1

    Fachgerechte Sicht- und elektrotechnische Messkontrolle Ihrer Tür-, Toranlagen gem. ArbStättV / BetrSichV / VDE durch unsere geschulten Elektrofachkräfte. Aber warum ist vorbeugender Brandschutz so wichtig? „Es entspricht der Lebenserfahrung, dass mit der Entstehung eines Brandes praktisch jederzeit gerechnet werden muss. Der Umstand, dass in vielen Gebäuden jahrzehntelang kein Brand ausbricht, beweist nicht, dass keine Gefahr besteht, sondern stellt für die Betroffenen einen Glücksfall dar, mit dessen Ende jederzeit gerechnet werden muss.“ Quelle: Verwaltungsgericht Gelsenkirchen 5K 1012/85 vom 14.11.1985. Der Unternehmer ist für den Brandschutz in seinem Betrieb verantwortlich. Er ist auch dafür verantwortlich, dass die baulichen Anlagen insbesondere auch instandgehalten werden, damit der Entstehung von Schadensfeuern vorgebeugt wird. Dies gilt zum Schutz der Arbeitnehmer und dem Schutz der Sachgüter.

    Kundenbeispiel

     


    Prüfung weiterer Betriebs- und Arbeitsmittel

    gem. gesetzlichen Anforderungen und den Bedingungen des Unfallversicherungsträgers

    Die Leitung eines Unternehmens ist dazu persönlich verpflichtet, geeignete Arbeits- und Betriebsmittel zur Verfügung zu stellen, geeignete Fachkräfte einzusetzen, Gefährdungs­beurteilungen zu veranlassen und die gesetzlichen Prüfungen sicherzustellen, um dadurch den Schutz der Unversehrtheit der Beschäftigten, Dritter und der Umwelt zu gewährleisten. Konkretisiert wird diese Pflicht in der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), die die Bereitstellung von Arbeitsmitteln und deren Benutzung bei der Arbeit regelt. Unsere Fachkräfte bzw. befähigten Personen gem. TRBS sind für die Prüfung diverser Arbeits- und Betriebsmittel qualifiziert, so können durch einen Prüfer Prüfungen auch in Kombination mit weiteren Prüfungen durchgeführt werden. Wir sind befähigt für folgende Prüfungen:

    • Leitern und Tritte
    • Regalanlagen
    • Überladebrücken
    • PSAgA
    • Hebezeuge
    • ESD Böden
    • Lichtrufanlagen

     

    Kundenbeispiel

     


    6 Gründe für ambrosia.

    Unser Qualitätsversprechen.

    Sie wollen selber prüfen?

    Equipment und Software von ambrosia.

    Sollten Sie in Ihrer Unternehmung über Kapazitäten und Kompetenzen für eigenständige Prüftätigkeiten verfügen, so stehen wir Ihnen auch in diesem Fall zur Seite. Mit dem Prüf-Equipment der ambrosia und der passenden Software. Immer mit dem Blick aus der Praxis für die Praxis. Gerne beraten wir Sie und stellen Ihnen die Produkte vor. Über die ambrosia academy in Zusammenarbeit mit der MEBEDO Akademie GmbH bieten wir Ihnen professionelle Seminare und Schulungen an. Prüfen auf höchstem Niveau. Mit unserer Unterstützung. Gemeinsam. Weiter.

    Rechtssichere Organisation Elektrotechnik

    Die Onlineplattform aus der Praxis für die Praxis

    Seit Jahren erbringt ambrosia als einer der Gründer der R.O.E. GmbH deutschlandweit Serviceleistungen auf dem Sektor der betrieblichen Sicherheit, insbesondere im Bereich der Elektro- und Anlagentechnik. Immer wieder werden wir gefragt: Was muss ich wann wie dokumentieren, um als Unternehmen rechtssicher aufgestellt zu sein? Es heißt nicht ohne Grund: „Wer schreibt, der bleibt“. Dies gilt insbesondere beim Thema rechtssichere Organisation, denn nur das was schriftlich festgehalten ist, lässt sich vor Gericht beweisen. Dieser Umstand führt den Praktiker jedoch in ein Dilemma: Wie soll man bei der Vielzahl von Aufgaben auch noch Zeit finden, all diese Dokumente zu erarbeiten?

    Um Sie hierbei zu unterstützen, haben wir gemeinsam mit weiteren Akteuren am Markt R.O.E. Online entwickelt, die Lösung aus der Praxis für die Praxis. Eine Plattform, die Ihnen genau die Dokumente, Leistungen und Informationen zur Verfügung stellt, um als Unternehmer Ihren Betrieb im Bereich der Elektrotechnik auf rechtssichere Beine zu stellen. Getrost nach dem Motto: „So viel wie nötig und nicht wie möglich“ haben wir für Sie Dokumente zusammengestellt, mit denen Sie den gesetzlichen Forderungen nach einer rechtssicheren Delegation und Organisation von Unternehmerpflichten sowie den diversen Unterweisungs- und Dokumentationspflichten auf einfache Art und Weise nachkommen können. Überzeugen sie sich von unseren Leistungen durch einen kostenlosen Demozugang.

    Thomas Schade
    Vertrieb
    ambrosia consulting & services

    T +49 (0) 5734 917 000 20

    F +49 (0) 5734 917 000 99 20

    E vertrieb@ambrosia-fm.de